KLASSISCHER  TANZ - BALLETT

ist eine WIN -Strategie für Körper und Geist !

Anmut, Eleganz, Grazie, Balance, Körperbeherrschung, Motorik, Ausdauer = KÖRPERLICHER GEWINN.

Ausstrahlung, Haltung, Präsenz, Benehmen, Disziplin, Teamspirit = SOZIALE PERSÖNLICHKEIT.




Tanz für Kinder

Was bedeutet Tanz?

Wie soll qualitativer Tanzunterricht aussehen?

Wo liegt der Unterschied zwischen den Tanzarten?

Sport + Kunst = Tanz

Am Anfang des Unterrichts werden die Plätze für die Kinder von der Tanzlehrerin

aufgeteilt. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, so kann im Kreis oder Halbkreis

getanzt beziehungsweise getanzt werden oder aber auch im Quadrat oder in Reihen.

Jedes Kind soll Platz im Saal haben und ein Beteiligungsgefühl mit persönlichem

Luftraum verspüren. Die Möglichkeit, sich auf die Übungen und verschiedenen

musikalischen Aufgaben zu konzentrieren fördert die persönliche soziale

Entwicklung, sowie Disziplin, Achtung und die Arbeit in einer Gruppe.

Die Übungen und Aufgaben können spielerisch erlernt werden. Das Ziel, die

Entwicklung und Förderung wird dabei aber nicht vergessen.

Gefördert wird vor allem die Musikalität, das Rhythmusgefühl, die Koordination, das

Körpergefühl und die Fitness, sowie das Gedächtnis.

Ein qualitativ wertvoller Unterricht beinhaltet all diese Aspekte, egal ob nun

Kindertanz, HipHop, kreativer Tanz oder Kinderballett.

Die verschiedenen Tanzarten unterscheiden sich lediglich (zum Beispiel) in ihrer

Musik, den Tanzschritten und der Choreografie.

Tanzen als Hobby und Leidenschaft sollte nicht nur die Bewegung im Saal zur Musik

sein, sondern auch ein Bühnenauftritt als Motivation und Ziel. Gute und

professionelle Tanzlehrer motivieren ihre Schüler mit interessanten und

herausfordernden Choreografien, mit der organisierten Teilnahme an Festivals und

Wettbewerben, aber auch mit gemeinsamen Ausflügen zum Ballett. Auf der Bühne

können sich die Kinder frei entfalten und das Selbstwertgefühl wird gestärkt.

Daher ist es wichtig und förderlich für Ihr Kind, es in professionellen Händen

ausbilden zu lassen, auch wenn es nur ein Hobby ist.

Leider verstecken viele Lehrer ihre eigene Inkompetenz unter dem Motto

„Hauptsache Spaß“. Dieses Motto gehört allerdings in den Zirkus- ,Showbesuch  oder in ein

Animationsprogramm, aber nicht in die Grundlinie des Ballettunterrichts.

Ballett Unterricht, russisches Ballett
UNESCO